Mittwoch, 19. November 2014

Fazit: Was euch an Blogparaden gefällt

Die zweite Blogparade hier auf dem kleinen Blogparaden-Blog (Was gefällt dir an Blogparaden?) war ein voller Erfolg. Nachdem die erste Blogarade nicht in Schwung geraten wollte, haben sich dieses Mal fünf tapfere Blogger gefunden und ihre Beiträge eingereicht.
Das Bild zeigt den Schriftzug: Blogparade
Wir haben uns über jeden Beitrag unheimlich gefreut. Vielen Dank für Eure Teilnahme!


Teilnehmerübersicht
wpzweinull (leider scheint der Beitrag mittlerweile offline zu sein)
Der Beutelwolf-Blog
Bloggerhobby
TippTrick
Webservice blog


Bei einem scheinen sich alle einig zu sein: Blogparaden machen Spaß!


Was gefällt euch an Blogapraden?

Blogparaden fördern den Austausch unter Bloggern und helfen dabei, sich mit neuen Themen zu beschäftigen. Ein Thema wird von verschiedenen Standpunkten aus betrachtet, interessant ist auch immer wieder die teilweise sehr unterschiedliche Herangehensweise der verschiedenen Teilnehmer einer Blogparade. Allein das kann schon zu Diskussionen führen und damit dem Austausch unter den Bloggern dienen.

Durch die verschiedenen Meinungen kann man seinen eigenen Horizont erweitern oder man wird einfach nur zum Nachdenken angeregt. Über die Diskussion lernt man andere Blogger kennen und kann sich so ein kleines Blogger-Netzwerk aufbauen.

Natürlich lernt man durch Blogparaden nicht nur andere Blogger kennen, durch die gegenseitige Verlinkung kommen auch neue Besucher und Leser auf den eigenen Blog (und darüber freut sich schließlich jeder).

Aber das funktioniert auch andersrum, durch das Lesen der Beiträge anderer Blogger, lernt man schließlich auch neue Blogs kennen. Es gibt so viele Blogs da draußen, deshalb wird man auch immer wieder neue Blogs kennenlernen und unter Umständen findet man so die ein oder andere Blogperle, die man nicht mehr missen möchte.

Sollte man mal nicht wissen, worüber man schreiben soll, können Blogparaden als Inspirationsquelle dienen, man sucht sich einfach eine Blogparade und schreibt drauf los.


Fazit

Man kann eigentlich nur sagen, wenn du Spaß am Schreiben hast – dann wirst du auch Spaß an Blogparaden haben.

Wir bedanken uns nochmals für Eure Teilnahme – es hat Spaß gemacht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen